Wie das mobile Web mein Nutzungsverhalten verändert hat – ein Erfahrungsbericht

Smartphone – das war lange Zeit etwas hauptsächlich für Businesskasper. Und dann kam das iPhone (und ein paar andere Geräte) und es wurde üblich mobiles Internet zu nutzen, unterwegs Emails zu checken und all das Andere. Und ja – ich bin da ziemlich spät dran.

Aber seit gut drei Monaten habe ich jetzt auch so ein mobiles Datenendgerät mit dem man nebenbei auch telefonieren kann. Und es hat sich einiges verändert.

Ich nutze mein Handy mehr zum Emails lesen und surfen als zum Telefonieren (ich bin zugegebenermaßen kein großer Telefonierer), ich ertappe mich öfter dabei auf mein Handy zu starren und die Umwelt zu vergessen während ich Tweets von Leuten aus Australien lese und neulich wäre ich fast gegen einen Baum gelaufen, während ich auf Facebook Kommentare gelesen habe. Es hat Vor- und Nachteile.

Meine Twitternutzung hat sich zu 80% auf mein Handy verlagert und findet hauptsächlich während sonst toter Zeit (auf Bus und Bahn warten oder damit fahren etc.) statt.

Ich benutze meinen Facebook-Account wieder, wenn auch recht zögerlich.

Emails erreichen mich insgesamt schneller (wenn ich denn will). Allerdings habe ich mir angewöhnt auf dem Handy Emails erstmal nur zu lesen und ggf. am Rechner zu antworten oder zu reagieren.

Und neulich habe ich doch tatsächlich während ich im Bus stand mein Ticket für die FFK10 gebucht, nachdem ich gelesen hatte, das die Tickets knapp werden. Schon verrückt was so alles geht.

Ich finde diese mobile Internet auf jeden Fall sehr praktisch. Vielleicht schreibe ich ja in einem Jahr einen Post zu den Nachteilen von ständiger Erreichbarkeit, dem Gefühl ständig alles mitkriegen zu müssen oder sonstigem, aber im Moment ist das alles prima.

weitere interessante Einträge

  1. Inhalte mit Selbstzerstörung In der letzten Zeit kommt in der Blogosphäre (tolles Wort) immer mal wieder die Idee...

Related posts brought to you by Yet Another Related Posts Plugin.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *