Politik 2.0 – revisited

Nachdem heute ein Interview zwischen Torsten Schäfer-Gümbel und Robert Basic per Twitter stattgefunden hat, und dieses doch in der Szene relativ hohe Wellen geschlagen hat, fallen mir noch ein paar Gedanken zum Thema Politik im Web ein.

Zunächst einmal finde ich es sehr positiv, das anscheinend anlässlich der anstehenden Wahlen der eine oder andere Politiker etwas im Netz unternimmt. Das dieses nicht immer gelingt ist eigentlich selbstverständlich.

Wie Johannes Kleske sehr schön darlegt ist der Einsatz von Social Media in allen Formen nur als Teil einer Gesamtstrategie erfolgversprechend. Ansonsten bleibt es ein Strohfeuer, das im besten Fall kurze Aufmerksamkeit erzeugt.

In den Kommentaren zu seinem Blogeintrag antwortet auch Oliver Zeisberger von Barracuda der wohl für die Strategie von T. Schäfer-Gümbel verantwortlich zeichnet.

Besonders interessant finde ich den Hinweis, das Robert Basic der (bisher?) einzige Blogger war, der eine Interviewanfrage gestellt hat. Was sagt das über das Selbstverständnis der dt. Bloggerszene aus? Wie weit ist es mit dem Anspruch als Journalisten “Berichtende” ernstgenommen zu werden? Oder sind Blogger nicht doch eher beobachtende, insgesamt passive Teilnehmer des öffentlichen Geschehens, die sich ab und zu mit Blogbeiträgen einmischen, aber am Liebsten in ihrer eigenen “Szene” bleiben?

Sollten Blogger nicht eine aktivere Rolle einnehmen und den Diskurs im Web nicht nur beobachten, sondern auch aktiv mitgestalten?

Netzaktivismus gibt es bisher zwar schon in einigen Bereichen (z.B. zum Thema Privatsphäre etc.) aber noch nicht auf breiter Front. Ob man von Politikern oder anderen gesellschaftlichen Instanzen ernstgenommen wird, hängt letztendlich auch ein bisschen mit der eigenen Wahrnehmung und Darstellung nach außen zusammen.

Bisher ist diese Wahrnehmung bei Politikern und Parteien wohl eher nicht vorhanden. Es wäre also zu überlegen ob nicht ein Politikcamp oder etwas ähnliches ein erster Schritt wäre um etwas in Schwung zu bringen. Was auch immer dabei am Ende rauskommt.

weitere interessante Einträge

  1. Politik 2.0 – oder so ähnlich Netzpolitik hat die Ergebnisse der Kurzstudie “Politik im Web 2.0” veröffentlicht. Es scheint sich da...
  2. Marketing vs. Social Media – die Theorie ist klar Neulich habe ich über Twitter diesen Clip von Scholz&Friends gefunden. Der Inhalt zeigt, dass die...
  3. Marketing vs. Social Media Auf dem Barcamp Berlin 3 gab es am Sonntag eine Session zum Thema “Marketing vs....

Related posts brought to you by Yet Another Related Posts Plugin.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *